Schlagwort-Archive: Blumenfoto

Rose Rose Rose Red, will I ever see thee wed?

Rose

Rose

Rose

Advertisements

Verwelkte Tulpen – Blitzlicht Portrait

Foto: Verwelkte Tulpen – Blitzlicht Portrait

Verwelkte Tulpen - Blitzlicht Portrait

Verwelkte Tulpen - Blitzlicht Portrait

Verwelkte Tulpe – Blitzlicht und Bokeh

Bildbeschreibung: Verwelkte Tulpe – Blitzlicht und Bokeh

Verwelkte Tulpe - Blitzlicht und Bokeh

Verwelkte Tulpe - Blitzlicht und Bokeh

What about Tulpen? They’re rotten and decayed! Eine verblühende rote Tulpe

What about Tulpen? They’re rotten and decayed! Eine verblühende rote Tulpe

Frei nach Meat Loafs großartigem Live is a Lemon und er will sein Geld zurück, dieser Frage-Antwort-Zynismus-Satire-Verzweiflungsdialog ist ein kongeniales Stück Musikgeschichte und momentan dichte ich es sehr gerne um wie man auch im dreibuchstaben punkt vg Blog nachlesen/nachklicken kann

Hier jetzt aber mal eine – so sagte man mir – im Begriff verblühende Tulpe. Also Verfall an sich als Thema, Leitmotiv ist schon eine interessante, manchmal morbid-schöne Sache aber wenn diese Tulpe wirklich verblüht würde ich sagen: sie siet gut aus, besser als andere Verfallskandidaten, anders, spezieller, immer noch sehr schön, wenngleich der Glanz ab ist. Hach.

Hier das Blumenfoto der verblühten Tulpe; wie gehabt aus bekanntem Blumenstrauss. Wobei..äh..ja, Blumen sind wohl doch noch ne Weile Thema, mal sehen. Hoffe es gefällt euch 🙂

Verbluehende rote Tulpe im Blumenstrauss

Verbluehende rote Tulpe im Blumenstrauss

Wie kann man Tulpen eigentlich mit längerer Haltbarkeit bestücken? Frage für andere, nicht für mich weil siehe oberen Text, hihi..

Blumenfoto: Frage an die Botaniker und Blumenfreunde und Experten – Wie heißt diese rote Blume? Etwa eine Ranunkel?

Die Frage steht im Titel, Mutti, Oma, Freundin, Bekannte alle überfragt, kein Experte in Reichweite und Blumenladen spontan früher Feierabend gemacht – ich frage euch, nach langer, etwas orientierungsloser Recherche bin ich auf die Hahnenfußgewächse und somit auf die Ranunkel gestoßen. Rote Blume, irgendwie wie Rose aber eben auch wieder nicht, könnte aber hinkommen oder? Bin für jegliche Hinweise, Bestätigungen, Verwerfungen und lenkende Tipps dankbar! 🙂

Ranunkeln wären giftig, wäre das dann klug die im Blumenstrauss zu verwenden? Wobei naja, wer isst schon Blumen..außer Homer auf dem Klo? (Haaach, sein geheimes Laster!)

Name dieser roten Blume - Vermutung Ranunkel

Name dieser roten Blume - Vermutung Ranunkel

Die Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) sind eine Familie innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Die Familie umfasst 62 Gattungen mit etwa 2525 Arten und ist weltweit vertreten, hauptsächlich in den gemäßigten Zonen der nördlichen Erdhalbkugel.

Weil alle Hahnenfußgewächse Protoanemonin enthalten, sind sie für Mensch und Tier giftig.

Fotonahaufnahme einer violetten Anemone im Blumenstrauss

Fotonahaufnahme einer violetten Anemone im Blumenstrauss

Fotonahaufnahme einer violetten Anemone im Blumenstrauss

Eine Frage an die kalibrierten Monitorprofis: knackscharfes Bild oder nicht? Ich sehe es gestochen scharf, auch geklickt und vergrößert. Anemonen sind en vogue. Hier zumindest, aber der nächste Fotobeitrag wird – glaube ich – ein wenig weiter weg vom Thema Blume wandern.. eher in für Blumen belastende Gefilde. 🙂

Violettes Windroeschen (besser bekannt als Anemone) im Blumenstraus

Einen schönen Blumenstrauss mit Tulpen und Windröschen gesichtet, violette Anemone (der Name sagte mir mehr als Windröschen, den verwenden meine Großeltern eher) neben roten und gelben Blumen, finde die sehr angenehm für ein Blumenfoto

Violettes Windroeschen (besser bekannt als Anemone) im Blumenstraus Klick macht die Bilder übrigens größer, originale Auflösung meistens um 3 oder 4 Megapixel, mehr brauche ich voraussichtlich erstmal nicht

Violettes Windroeschen Anemone im Blumenstrauss

Violettes Windroeschen Anemone im Blumenstrauss

Nebst Fotos der violetten Schönheit noch eine kurz zitierte Passage aus Wikipedia, ein bisschen botanische Basics verbreiten schadet nicht imho

Die Windröschen (Anemone) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Zu dieser Gattung zählen rund 150 Arten, die vor allem auf der Nordhalbkugel und dort schwerpunktmäßig in den gemäßigten Zonen Asiens heimisch sind.

Als Zierpflanze haben viele Arten auch in mitteleuropäischen Gärten Verbreitung gefunden. Die wichtigste darunter ist die Garten-Anemone (A. coronaria) und die meist aus der Türkei importierte Strahlen-Anemone (A. blanda), auch Balkan-Windröschen genannt.

Der botanische Name geht auf die Antike zurück. Plinius der Ältere bringt ihn mit dem griechischen anemos = Wind in Verbindung. Anemona war auch eine Nymphe am Hofe der Göttin Flora. Der Sage nach soll sich Floras Gatte Zephyr, der Gott des Windes, in Anemona verliebt haben, worauf sie von der eifersüchtigen Göttin in eine Blume verwandelt wurde.